Archive for the ‘ Movie Monday ’ Category

Media Monday #244

Ein Wochenende voller Fasnacht liegt hinter uns. Zum Wochenbeginn gibt es erstmal meine Antworten zum Media Monday.

1. Die Oscar-Nominierungen sind raus. Ich für meinen Teil müsste jetzt erst mal googeln, weil ich die noch nicht gelesen habe.

2. Nachdem ich die Auflösung/den Twist von ____ kenne, reizt mich der Film/die Serie so überhaupt nicht mehr, denn ____ . Meistens hält mich sowas nicht ab, den Film oder die Serie trotzdem zu schauen. Der Weg dahin ist ja auch interessant. Sonst könnte man sich ja sparen, so viel Handlung dazwischen zu packen.

3. Könnte es nicht bitte viel mehr Comedyserien geben wie etwa How I met your mother? Ich persönlich finde nämlich, dass die meisten Serien, die seitdem kamen, zu laut, zu schnell und zu überzogen sind. Neulich habe ich zufällig ein paar Folgen How I met your mother gesehen und das hat sich so gut angefühlt.

4. Mit Six of Crows habe ich mal wieder zu einem wirklich außergewöhnlichen Buch gegriffen, denn auch eine Woche nach dem Ende bin ich noch wehmütig. (Ja, ich weiß, es gibt einen zweiten Teil. Den kriege ich zum Geburstag und bis dahin halte ich es noch aus.) Seit langen hat mich kein Buch so schnell und so tief in die Story reingezogen.

5. Eine „ältere“ Serie zu beginnen, von der es bereits X Staffeln gibt, ist immer eine gute Idee. Dann kann man viele Folgen hintereinander sehen. Ich hasse nämlich das Warten auf die nächste Staffel.

6. Wenn schon alles adaptiert wird, wieso gibt es dann noch keine Umsetzung zu We were liars? Schließlich sage ich das schon seit Jahren.

7. Zuletzt habe ich Grand Piano gesehen und das war sehr unterhaltsam, weil die Story ungewöhnlich ist.

Media Monday #326

Ich lese gerade „Der dunkle Turm“ und bin jetzt in Band 4 bei Rolands Jugendgeschichte kurz bevor alles in die Hose geht. Und weil ich ein bisschen Angst habe, vor dem wie und fürchte das wird schmerzhaft beim Lesen, nutze ich die S-Bahn-Fahrt heute lieber dafür den Media Monday auszufüllen, als mit Roland und seinen Freunden unterzugehen.

1. Wenn ich eins beim Medienkonsum nicht gebrauchen kann, dann diese doofe Müdigkeit, die dafür sorgt, dass ich immer wieder einschlafe, sobald Längen im Erzählstrang auftauchen.

2. Eine doofe Erkältung hat mir den sonnigen Sonntag gehörig verhagelt, denn eigentlich wollte ich gerne draußen mit den Kindern die Sonne genießen, aber gestern war mir dann nur nach Ruhe und Schlafen.

3. Momentan schlägt mein Fan-Herz ja sehr ____ . Puh, hm. Im Moment schauen wir gerade die dritte Staffel Twin Peaks, aber die ist zu strange, als dass man da ausgiebig fangirlen könnte. Aber es ist sehr beeindruckend, dass man tatsächlich auch im Jahr 2016 noch eine Serie produzieren kann, die von der Optik und vom Erzähltempo nahtlos an die vor 25 Jahren gedrehten 2. Staffel anschließt.

4. Geht euer (multi)mediales Hobby eigentlich mit akuten Platzproblemen einher oder seid ihr längst digital geworden? Für DVDs ist kaum noch Platz, das Bücherregal ist auch ziemlich voll, aber seit heutzutage ja alles immer verfügbar ist, habe ich es geschafft mich davon zu lösen, Medien besitzen zu wollen. Ich finde streamen super und lese viel digital. So schnell wie früher werden die Regale also nicht mehr voller.

5. Die Verfilmung von Der dunkle Turm  ist ja vielleicht der Grund dafür, dass ich jetzt doch mal versuche die Serie noch durchzulesen. Die ersten beiden Bücher fand ich nicht sehr mitreißend. Im dritten Buch wurde es dann zum Ende hin spannend und ich frage mich wirklich, wie das fur die Leute gewesen sein muss, die das in den 80ern schon gelesen haben. Das dritte Buch endet mit einem Cliffhanger und dann schreibt er einfach ein paar Jahre nicht dran. (Obwohl ich mir dank A Song of Ice and Fire schon vorstellen kann, wie sich das angefühlt haben muss.) Wie gemein ist das denn?! Das vierte Buch ist jetzt erstaunlich spannend. Ich hoffe das bleibt so.

6. In gemütlicher Runde lässt es sich meiner Meinung nach ja am besten trinken, reden, Serien schauen, spielen, …

7. Zuletzt habe ich Stolz und Vorurteil gelesen und so eine Bildungslücke geschlossen und das war sehr interessant, weil ich mich anfangs schwer getan habe und nicht so richtig reingefunden habe, am Ende dann aber gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen.

Media Monday #321

Es ist Montag und ich präsentiere Euch endlich mal wieder Antworten zum Media Monday.

1. Wenn schon SuperheldIn, dann doch bitteschön so, dass man es auch als Nichtcomicfan gut anschauen kann.

2. Crossover und Gastauftritte von Figuren aus anderen Serien/Comics etc. finde ich dann lustig, wenn ich die Figuren kenne.

3. ____ war ein rundherum großartiges Serien-/Staffel-Finale, denn ____ . Ein großartiges Serienende? Wie soll das gehen? Es ist doch immer sehr traurig, wenn eine geliebte Serie vorbei ist.

4. Unmöglich, aber ____ und ____ würde ich ja gerne mal zusammen in einem Film oder einer Serie sehen, schließlich ____ . Puh, da fällt mir nichts ein.

5. Wenn es um die Klassiker der Literatur geht hätte ich noch ein paar auf meiner Leseliste. Wenn ich mal Zeit hab. In 10 Jahren oder so.

6. Spiele zu bekannten Buch- oder Film-Reihen müssen gar nicht zwangsläufig schlecht sein. Sohn1 hatte viel Freude an der Lego-Harry-Potter-App.

7. Zuletzt habe ich und das war Dark Matter gelesen und das war großartig , weil einem grade zum Ende hin der ganze Ärger mit den Paralleluniversen richtig deutlich wird und sich das Ende deshalb nicht wirklich happy anfühlt.

Media Monday #312

Fast hätte ich den Media Monday pünktlich geschafft, aber dann fiel Sohn1 ein, dass er noch dringen 30 Muffins für seine Klasse braucht und schon war mein Abend anderweitig verplant.

​​1. Fragt man mich nach meinem Lieblings-(Computer-)Spiel kann ich keine Antwort geben. Computer gespielt habe ich ewig nicht.

2. Lego hat mit Ninjago eine/s der erfolgreichsten Marketingkonzepte geschaffen, schließlich gibt es neben den Legosets auch noch eine erfolgreiche Serie, Bücher, Hörspiele, Trading Cards, Zeitschriften, Computerspiele, Kostüme und dieses Jahr dann sogar noch einen Film. Unsere Jungs sind von allem begeistert.

3. Leider enttäuschend, was Wes Ball mit dem zweiten Teil von Maze Runner angestellt hat, denn er entfernt sich schon arg von der Buchvorlage. Ich bin gespannt wie das in Teil 3 dann wieder zusammengeführt werden soll.

4. Die alte Verfilmung von Es ist und bleibt unvergessen (ich kann noch immer Teile mitsprechen), auch wenn ich mich sehr auf die neue freue.

5. Ich möchte ja unglaublich gerne mal wieder den Europapark besuchen, immerhin ist Sohn1 jetzt endlich groß genug fürs Blue Fire.

6. Ist die Rede von Kultfilmen, denke ich persönlich ja immer daran, wie wir mit vielen Leuten in unserem Fernsehkeller Easy Rider anschauten und es furchtbar öde fanden. Der Kultfilm einer ganzen Generation. Offensichtlich nicht unserer.

7. Zuletzt habe ich Stranger Things angeschaut und das war sehr gut , weil die Serie eine tolle Stimmung hat. Das was Super 8 auch gerne geschafft hätte und mich überlegen ließ, ob Sohn1 wohl bereit für E.T ist.

Media Monday #309

Ja, es gibt mich noch. Ich melde mich hier mal zum Media Monday zurück und hoffe ich schreibe wieder öfter.

1. Immer wenn ich mir die Fotos auf meinem Handy ansehe, bekomme ich Lust die Fotoalben der Kinder mal auf den aktuellen Stand zu bringen, aber am Abend, wenn Zeit wäre, siegt meistens die Müdigkeit. 

2. Dr. Brumm versteht das nicht ist so eine Lektüre, an die ich mich immer gerne erinnern werde, denn ich habe das schon so oft vorgelesen, dass ich es inzwischen beinahe mit geschlossenen Augen könnte. Und so sehr es mich jetzt noch nervt, jeden Abend das Gleiche vorzulesen, denke ich, dass das am Ende sowas sein wird, was für immer bleibt.

3. Müsste ich mich entscheiden, würde müsste ich David Eddings als meine/n Lieblings-Autor/in bezeichnen, schließlich habe ich als Teenie alles verschlungen, was er geschrieben hat. Leider hat er im Alter hauptsächlich bei sich selbst abgeschrieben und das ist dann nicht mehr so schön gewesen. Allerdings lese ich gar nicht so sehr autorenspezifisch. Ich lese manchmal noch weitere Bücher, wenn mir eins gefallen hat, aber ein Fangirl bin ich nicht.

4. Fast alles, was ich als Jugendliche so an Filmen gesehen habe, ist überraschend gut gealtert, wenn man bedenkt, dass das jetzt alles schon fast 20 Jahre her ist und sich immer noch wie gestern anfühlt.

5. Insbesondere früher habe ich ja unglaublich gerne Dungeon Keeper gespielt, da das echt das einzige Echtzeitstrategiespiel war, das mich wirklich begeistern konnte. Inzwischen hab ich für sowas ja leider keine Zeit mehr.

6. Alien: Covenant ist tatsächlich noch schlechter geraten als ich vermutet/erwartet hätte, weil ich mich streckenweise echt GELANGWEILT habe. Ich fand ja schon Prometheus nicht so toll, aber das hier war noch mal eine ganz andere Liga. Dummes Actionkino.

7. Zuletzt habe ich 13 Reasons Why erst gelesen (Buch) und dann gesehen (Serie) und das war genau mein Geschmack, weil ich ja auf so Coming-of-Age-Kram stehe. Serie und Buch sind nicht ganz identisch, aber die Änderungen sind nicht gravierend, bzw. dramaturgisch nachvollziehbar. Die Serie zeigt mehr vom Außenrum, was ich als gute Ergänzung empfunden habe. (Besonders gefreut habe ich mich ja über Wilson Cruz (als Anwalt Dennis Vasquez), der bei Willkommen im Leben damals den Ricky Vasquez spielte, weil beide Serien bei mir den gleichen Nerv treffen.)

Media Monday #303

Wie? Schon Dienstag? Ach quatsch! Gefühlt noch Montag, also mal wieder Media Monday!

1. Wenn es um gemeinsame, „mediale“ Freizeitbeschäftigung geht, bevorzuge ich persönlich das Serien und Filme schauen auf dem Sofa zuhause.

2. Und wenn Familie und/oder Freunde sich gemeinsam zum Spielen einfinden, landet derzeit meist ein Kinderspiel  auf dem Tisch, denn meistens wollen die Kinder was spielen. Ich bevorzuge hierbei die Klassiker wie Uno oder Das verrückte Labyrinth. Die wenigsten der neueren Spieleideen konnten mich bisher überzeugen. (Neulich musste ich stark an mich halten, als eine Verkäuferin im Spielzeugladen  das Spiel Wer war’s? in den höchsten Tönen lobte. Das find ich nämlich saudoof!) Mit meinen Spielekumpels, mit denen ich schon in der Schule war und die ich regelmäßig um Weihnachten rum treffe, habe ich die letzten zwei Mal Agricola gespielt, was wirklich sehr viel Spaß macht, wenn man auf Spiele steht, an denen man 3+ Stunden spielt (und vorher mindestens eine Stunde die Regeln erklärt).

3. Ansonsten unterhalte ich mich ja gerne oft und ausgiebig über, ähm, alles Mögliche?

4. Hingegen bei meinem Faible für Teenieserien (z.B. diese hier) würde ich mir ja oft wünschen, das würde sonst noch jemand interessieren, schließlich habe ich gar keine Zeit, um alleine Serien anzuschauen.

5. Immerhin was Filme angeht, existiert eine gemeinsame Interessen-Basis mit den Söhnen, denn die Pixarfilme und Legofilme schaue ich mir alle gerne mit an. Und über Ostern haben wir sogar die ersten beiden Teile Harry Potter gesehen. Danach rannte Sohn1 mit Zauberstab und Umhang durchs Haus. Wenn er nur etwas lieber lesen würde, er könnte so viel Spaß mit den Büchern haben.

6. Im Gegensatz dazu bleibt Häkeln wohl mein ganz persönliches Interesse/Hobby, aber über die Mützen freuen sich die Kinder dann doch immer wieder.

7. Zuletzt habe ich Der große Gatsby (in der Verfilmung von 1974) und das war interessant, weil ich die neue Verfilmung natürlich auch kenne (und die Handlung vergessen hatte) und ich es erstaunlich fand, wie ähnlich sich Robert Redford und Leonardo di Caprio teilweise in Posen sind.

Media Monday #302

Schon wieder Montag, schon wieder Media Monday. Heute eigentlich sehr serienlastig, aber ich habe das mal ignoriert. 

1. Animations- oder Zeichentrickserien schaue ich aktuell immer mal wieder mit den Kindern an. Die Qualitätsbandbreite ist da ja riesig. Ich frage mich manchmal, was davon den Kindern so in Erinnerung bleiben wird, wir mir meine Lieblingsserien von damals.

2. ____ habe ich regelrecht durchgesuchtet, ____ . Leider fehlt zum Durchsuchten einfach die Zeit. Das würde ich schon echt gerne mal wieder machen. (Vielleicht sollten wir den Kinder frühzeitig an das Konzept „Ferienlager“ nahebringen.)

3. Wenn es um handfestes Drama geht, kann ich empfehlen, mal den Tag mit einem bald Dreijährigen zu verbringen. Da lauert das Drama hinter jeder Ecke.

4. ____ erfüllt so ziemlich jedes Klischee, ____ . Das ist eine sehr schwierige Frage. Viele Filme und Serien erfüllen irgendwelche  Klischees (dicke Menschen sind lustig, Wissenschaftler sind Freaks, Frauen stehen auf Schuhe kaufen,…). Ist das zu offensichtlich, kann ich es in der Regel nicht ertragen und schaue es nicht an. Deshalb kann ich hier nichts nennen, was wirklich jedes Klischee erfüllt. 

5. Eine Serienstaffel, auf die ich mich richtiggehend freue ist die 3. Staffel von Broadchurch.

6. Julia Stiles hat mit ihrer/seiner Rolle als in Save the Last Dance mein Herz erobert, obwohl ich bis heute nicht sagen kann, warum ich diesen Film so sehr mag. 

7. Zuletzt habe ich Split gesehen und das war durchaus sehenswert, weil wenn ich auch die übernatürlichen Elemente etwas störend fand. Allerdings reißt die letzte Szene alles aus und erklärt auch das.

Media Monday #300

Gestern war der 300. Media Monday und obwohl ich zu spät dran bin, sind hier doch noch meine Antworten. 300! Wow! Ich kann mich noch an die ersten erinnern. 

1. Besonders schätze ich am Media Monday das er mich wenigstens hin und wieder zum Bloggen bringt. 

2. Was ich mir hingegen vom Media Monday wünschen würde, ist dass nicht so oft Montag wäre und mir ein schlechtes Gewissen macht, wenn ich schon wieder nicht mit mache. 😀

3. Was wiederum meine Blogger-KollegInnen (auf MM-TeilnehmerInnen oder allgemein bezogen) angeht, gefällt mir besonders gute Tipps in Bezug auf Bücher und Filme/Serien zu kriegen. 

4. Derweil ich mir öfter wünschen würde, dass die anderen BloggerInnen mir dabei nicht immer so schamlos meine Lücken in Bezug auf Filme/Serien aufzuzeigen 😀

5. Und in den nächsten 300 Ausgaben des Media Monday bin ich hoffentlich wieder öfter dabei. 

6. Bleibt mir anlässlich des heutigen Jubiläums nur noch zu sagen: Weiter so! 


7. Und um die obligatorische letzte Frage nicht zu vernachlässigen, habe ich zuletzt
 Folge 7 und 8 von Zimmer 108 gesehen und das war spannend, weil ich tatsächlich nicht mal einen Verdacht für den Mörder habe und ratlos bin, wie das gelöst wird. (Erstaunlicherweise kann ich Krimi wohl doch ganz gut ertragen, solange er in seltsamen Kleinstädten spielt. Broadchurch und Top of the Lake mochte ich auch.) 

Media Monday #289

Und schon wieder ist Media Monday!

1. Wenn ich so auf meine Liste/meinen Stapel ungesehener Filme blicke, dann freue ich mich drauf, die alle mal anzuschauen, wenn Zeit ist. In diesem Jahr läuft es bisher ganz gut mit dem Filmeschauen. Ich hoffe es bleibt so.

2. Irgendein aktueller Film allerdings ist mir auf alle Fälle einen Kinobesuch wert, denn ich bin dienstlich in Berlin und versuche die Abende sinnvoll mit Dingen zu verbringen, für die mir sonst keine Zeit bleiben. Heute war Schwimmen dran. Ich hoffe, dass ich es auch mal ins Kino schaffe. (Im Weihnachtsurlaub war ich bereits zwei mal im Kino. Das könnte ein Kinorekordjahr werden!)

3. In Sachen Literatur habe ich mir derweil vorgenommen dieses Jahr 47 Bücher zu lesen. Das wären so viele wie im letzten Jahr. Glaube ich. Ich muss den Rückblick noch machen.

4. Vielleicht finde ich ja auch endlich die Zeit die „neuen“ Gilmore Girls Folgen anzuschauen.

5. Eine Werkschau von irgendjemandem habe ich im Moment nicht geplant.

6. Das abendliche Filmeschauen bereitet mir ja seit Kurzem enorme Freude, schließlich haben wir im neuen Jahr beinahe jeden abend was angeschaut. Ich führe dieses Jahr auch wieder eine Liste. Ich hoffe das hält auch nach dem Weihnachtsurlaub an und geht nicht wieder in der Alltagsmühle unter.

7. Zuletzt habe ich meinen Nachtschlaf geopfert, weil gerade als ich ins Bett wollte The Town anfing, und das war am nächsten morgen als die Kinder mich weckten schon ärgerlich, weil ich den Film bereits gekannt hatte. Allerdings konnte ich mich an nichts erinnern, außer, dass ich ihn toll fand. Und diesmal war er wieder toll! Ben Affleck ist also schuld, dass ich am Sonntag müde war.

Media Monday #283

​Der 1. Advent ist vorbei. Wir haben rechtzeitig einen Kranz besorgt und sogar ein paar Plätzchen gebacken. Sohn1 ist zur Feier des Wochenendes krank geworden. Jetzt ist Montag und hier sind meine Antworten zum Media Monday

1. Wenn ich daran denke, dass jetzt schon wieder die Vorweihnachtszeit beginnt freue ich mich auf ruhigere Zeiten und den Weihnachtsurlaub, der ja hier im Süden fast so lang wie ein Sommerurlaub ist.

2. Normalerweise mag ich Filme mit/von Tim Burton ja sehr gerne, aber mit Ed Wood hat er echt ins Klo gegriffen, denn ich habe da eine Videoabend in den 90ern in Erinnerung, bei dem wir einen Johnny Depp Film sehen wollten und wohl was anderes erwarteten. (Vielleicht ist er trotzdem gut? Ich setze ich ihn mal auf die Rewatchlist und schaue ihn, wenn ich in Rente bin.) 

3. Die Twilight-Saga ist eine der enttäuschendsten Verfilmungen überhaupt, denn die Bücher sind viel besser. Echt. 

4. Das Product Placement in Filmen stört mich nur am Rande. Eigentlich nur, wenn es um Autos geht, weil dann hat es meistens mit einer Verfolgungsjagd zu tun und die langweilen mich so, dass ich Zeit habe mich am Product Placement zu stören. 

5. Wenn es um hochwertige und großartige Serien geht haben die Streaminganbieter den Markt sehr positiv belebt. 

6. Unser Lost Marathon, als wir innerhalb von vier Wochen die komplette Serie schauten,  ist auch nach Jahren noch ein unerreichtes Serienerlebnis .

7. Zuletzt habe ich Willkommen bei den Rileys gesehen und das war wie schon beim ersten Mal gut , aber ich glaube ich hab den beim ersten Mal im Originalton gesehen.